Was ist Mezcal?

Mezcal (auch: Mescal oder Meskal) ist ein Agavenbrand, welcher durch Destillation von Maische aus den gedämpften Herzen verschiedener Agavenarten gewonnen wird. Das Wort Mezcal hat seinen Ursprung im Nahuatl, der Sprache der Azteken und bedeutet „gekochte Agave“: mezcalli aus metl = Agave, ixcalli = gekocht. Historisch gesehen ist Mezcal der Sammelbegriff für alle in Mexiko hergestellten Agavenbrände, seit 1994 existiert jedoch eine geschützte Herkunftsbezeichnung (Denominación de Orígen) für Mezcal.

 

Traditionell werden Agavenbrände aus den jeweils lokal verfügbaren Agavenarten und mit unterschiedlichen Techniken erzeugt und regional unterschiedlich benannt. Tequila aus Jalisco ist die bekannteste Bezeichnung eines Mezcals, dieser wurde unter dem Begriff „Vino Mezcal de Tequila“ (Mezcalwein aus Tequila) seit ca. 1880 in mexikanischen Minenstädten vertrieben, wobei letztlich Tequila als Bezeichnung erhalten blieb. Diese ist seit 1964 eine geschützte Herkunftsbezeichnung.

Weitere Agavenbrände sind beispielsweise: Bacanora, aus Sonora; Raicilla, um Puerto Vallarta, Jalisco; Tuxca, um Tuxcacuesco, Jalisco; Comiteco, um Comitán, Chiapas; Sotol aus Chihuahua (wird zur Familie der Mezcals gezählt, obwohl nicht aus Agave, sondern aus Dasylirion-Arten hergestellt).

Der Wurm...

Von den in den Agavenpflanzen lebenden Würmern gibt es zwei Arten: Die Roten, die in den Wurzeln leben und die weißen, die in den Blättern der Agaven leben. Der Wurm verleiht dem Mezcal sein Aroma und ist völlig unschädlich für die Gesundheit. Manchmal werden diese Würmer sogar geröstet oder gebraten gegessen oder sie werden pulverisiert und danach mit Salz und Gewürzen gemischt zum sogenannten "Wurmsalz", welches Mezcaltrinker zum Würzen ihres Getränks benutzen. Ach ja, der Wurm: Dieser ist eigentlich eine Schmetterlingsraupe von Hypopta agavis und hat in einem anständigen Mezcal nichts verloren. Dieses Insekt hat auch keine psychoaktive Wirkung, genauso wenig wie der Mezcal selbst und die sprachliche Nähe zu Meskalin ist eben nur eine solche.

(Wir bedanken uns bei Herrn Huhn von der „Mezcaleria“ für die freundliche Überlassung der Texte!)

Neu bei uns!

Kunden-Login

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok